Allgemeines

Historische Entwicklung/Vereinsgründung/Hausbau

Der Bedarf an Jugendeinrichtungen oder Treffpunkten für Heranwachsende ist keine neuzeitliche "Erfindung" sondern eine ständiges Thema, das sich auch  am aktiven Verhalten des örtlichen Nachwuchses orientiert.

So waren in Seebronn in früheren Jahren verschiedene Gruppen als lose Organisationen tätig wenn es darum ging, in regelmäßigen oder sporadischen Treffen eigene  Interessen und Vorhaben verwirklichen zu können.

Gelegentlich standen hierfür öffentliche, aber vorrangig private Räumlichkeiten zur Verfügung.
Da dies öfters zu Komplikationen führte, war die Forderung nach einer  entsprechenden Einrichtung immer wieder ein Thema für den Ortschaftsrat und die Verwaltung.

Als Gründungsaktivitäten für den vorstehenden Verein sind mehrfache Anfragen und Anträge der Jugendlichen im Zeitraum vom Herbst  1993 bis Mai l994 zu sehen, als eine umfangreiche Unterschriftenliste der Ortsverwaltung übergegeben wurde.
Dazu wurden durch Eigeninitiative, zusammen mit den Jugendlichen, 2 Baubüros abgebaut und bereitgelegt; als  Standorte für den Aufbau sollten sowohl private als auch öffentliche Grundstücke in Betracht gezogen werden.

Nachdem im Ortschaftsrat keine Mehrheit für eine verantwortliche Übernahme der weiteren Maßnahmen  (Organisation, Planung, Bau usw.) zustande kam, wurde im Dezember 1994 von einigen OR-Mitgliedern, zusammen mit Eltern und Heranwachsenden der "Förderverein für die Offene Jugendarbeit" gegründet.

Dies war gleichzeitig die erste konkrete Maßnahme gesamtstädtischer Art, die das Ziel hatte, der "Jugendarbeit" politisches Gewicht zu geben.
Durch einen zunächst losen Zusammenschluss mit anderen Einrichtungen, die in den Stadtteilen entstanden, wurde schließlich eine Basis geschaffen, die sich ständig weiterentwickelte.

Nach langwierigen Verhandlungen und Beratungsgesprächen konnte schließlich auch ein kommunales Grundstück (jetziger  Standort) für die Einrichtung festgemacht werden.

Im Juni 1995 erfolgte dann der Spatenstich mit dem Ziel, die Baumaßnahmen möglichst zügig voranzubringen.

Durch umfangreiche Spendenaktionen, Sponsorenleistungen, sowie Mithilfe der Jugendlichen und Erwachsenen konnte rechtzeitig zum Winterbeginn 1996/1997 die Benutzung des Hauses ermöglicht werden.

Die offizielle Übergabe und Einweihung erfolgte im Mai 1997 im Rahmen einer kleinen Feier.

Werbung
 
Ausflug
 
Ausflug ins Mercedes-Benz-Museum
am 22.09.2012
 
Sie sind der 15772 Besucher (54164 Hits) Herzlichen Glückwunsch!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=